Mittwoch, 3. November 2021

Hoffenheim42 - Der Marathonspaziergang

Hallo Sportsfreunde,

wer mir bereits auf Strava folgt, der weiß, dass ich meine sportlichen Aktivitäten seit einiger Zeit etwas ausgedehnt habe. Ich bin neben dem Radfahren, Laufen, Schwimmen und dem Fitnessstudio mittlerweile auch spazieren gehend aktiv. Zum einen, um mich nach anstrengenden Einheiten aktiv zu erholen, zum anderen aber auch, um an Pausentagen dennoch in Bewegung zu bleiben. Was ich allerdings so nicht geplant habe, ist, dass sich daraus jetzt auch eine Art Challenge entwickelt hat. Nun, ich hätte es aber wissen müssen, da ich mich ja sehr gut kenne ;-).

Am 30. Oktober 2021 habe ich meine 1. Spaziergangchallenge in die Tat umgesetzt. 43 Kilometer spazierend auf einer kleinen Schleife von etwas weniger als 2,5 Kilometern hier in Hoffenheim. Eigentlich sollte es ein Marathonspaziergang werden, sprich 42 km. Da diese Distanz aber im 2. Drittel der letzten Runde bereits erreicht war, wir diese letzte Runde aber noch zu Ende gehen mussten, um wieder zum Ausgangspunkt zu gelangen, sind es final dann 43 Kilometer geworden. Bei dieser Wanderchallenge war ich wieder mal nicht alleine. Wie sooft in meiner Sportsaison 2021 war auch diesmal Sportsfreund Christian, den ich mittlerweile mit meinen verrückten Ideen angefixt habe, mit von der Partie.

Mittwoch, 13. Oktober 2021

Kapellentour 2021 - Die CTF des RV Kirrlach

Hallo Sportsfreunde,

wie im Jahr 2020 war ich auch in 2021 erneut bei der vom RV Kirrlach veranstalteten Kapellentour am Start. Eine wirklich sehr schöne Crossrunde durch Teile des Kraichgaus, vorbei an einigen christlichen "Heiligtümern". Gerade auf dieser Runde über Stock und Stein, wenn man den Fokus auf kirchliche Bauten legt, fällt einem bewusst auf, wie viele Kapellen es tatsächlich hier im Land der 1000 Hügel gibt. Auf unorganisierten Runden durch das hügelige Nordbaden nimmt man diese Bauwerke teilweise eher unterschwellig wahr.

Wie im Vorfeld des Kraichgau Xrides 2021 rührte ich auch für diese Ausfahrt in meinem radsportlichen Netzwerk einige Tage vor dem Termin kräftig die Werbetrommel. Und wenn Phoxxy mit seinem Pony ruft, ist seine Gemeinde natürlich zur Stelle, um mit ihm auszureiten. 

Mittwoch, 6. Oktober 2021

Kraichgau Xride 2021 powered by 3°TRIPUGNA(c)

Hallo Sportfreunde,

am 3. Oktober 2021 war ich mal wieder beim seit 2019 stattfindenden, von mir ins Leben gerufenen und mittlerweile 3. Kraichgau Xride powered by 3°TRIPUGNA(c) als Guide aktiv. Wie in den Jahren zuvor rollte ich mit einer Gruppe von ambitionierten Radsportlern auf Feld-, Wald- und Wiesenwegen durch den Kraichgau rund um Hoffenheim. Teilweise bewegten wir uns mit entsprechendem Sportgerät (Mountain- und Gravelbikes) wieder auf befestigten, sprich geteerten Wirtschaftswegen, teilweise auf Schotterwegen, aber auch ein sehr schöner Trail durfte nicht fehlen. Schon als ich ca. 2 Wochen vorher bereits die Ankündigung veröffentlichte, meldeten sich einige aus meinem Netzwerk, die sich zumindest mal das Datum fett im Kalender anstrichen. Ob letztendlich auch alle dabei sein würden, war noch etwas unsicher, denn die Wetterprognosen für den Tag der dt. Einheit waren nicht ganz so spannend. Aber diesbezüglich würde sich sicher bis zum Xride noch einiges am Himmel verändern. Man kennt die sehr unsicheren Wetterprognosen von 2021 mittlerweile ja schon zur Genüge.

Mittwoch, 29. September 2021

Phoxxy der Indoorcyclingcoach

Hallo Sportfreunde,

viele von euch wissen, dass ich seit Jahren als Indoorcyclingcoach tätig bin und auch das ebenso lebe wie meine Radsportpassion. Dazu möchte ich gleich am Anfang dieses Berichtes noch mal die Gelegenheit nutzen und meine in 2019 zu Papier gebrachten bzw. digital verfassten Gedanken zum Thema Indoorcycling in Erinnerung rufen. Auch im Herbst 2021 hat sich meine Sichtweise in Bezug auf das "Drinnenfahren" und auf das Arbeiten als IC Coach grundsätzlich nicht geändert. Das wird auch ganz sicher in den nächsten Jahren so bleiben. Aufgrund der stetigen technischen Weiterentwicklung der Indoorbikes wird das trainieren damit allerdings immer einfacher und vor allem sehr viel effektiver. Ich werde ab sofort zweigleisig fahren, zum einen weiter mit der Strategie " Train by Feel" (siehe mein Bericht aus 2019 - siehe Link etwas weiter unten in ROT) arbeiten, zum anderen aber auch die technischen Finessen der neuen Bikes für mich nutzen und das Training für meine Kursteilnehmer immer weiter optimieren. Das ist natürlich abhängig vom Studio und welche Bikes mir dieses Studio zur Verfügung stellt. Weiter unten werde ich auf diese neuen Indoorbikes und das Arbeiten damit etwas näher eingehen.

👉 Indoorcycling - Meine ganz persönliche Sichtweise dazu.

Meine Indoorcyclingkurse werden jahreszeitbedingt in den jetzt bevorstehenden Herbst- und Wintermonaten wieder deutlich mehr Zulauf haben als in wettertechnisch besseren Zeiten, sprich im Frühjahr und Sommer. Jetzt  kommen auch wieder verstärkt die Radfahrer und Triathleten nach drinnen. Cyclingkurse finden zwar das ganze Jahr über statt, denn nicht alle Kursteilnehmer fahren auch tatsächlich Rad, aber mein radsportliches Teilnehmerklientel sitzt in den sonnigen und wärmeren Monaten nicht auf dem Indoorbike, sondern überwiegend auf einem Rennrad oder Mountainbike, um draußen aktiv zu sein.

Mittwoch, 15. September 2021

Radfahren auf dem Hockenheimring - September Edition 2021

Hallo Sportsfreunde,

am 5. September fand die 2. und letzte Veranstaltung "Fit on Track" in 2021 auf dem Hockenheimring statt und ich war natürlich wieder am Start. Diese Veranstaltungreihe wurde vor einiger Zeit von der Hockenheimring GmbH ins Leben gerufen, um Breitensportlern die Möglichkeit zu geben, einmal die Rennstrecke hautnah sowie aktiv zu erleben und auch um sich in Sachen Ausdauertraining etwas auszutoben. Für uns ambitionierte Radsportler ist das richtig klasse, denn wir müssen nur auf einige Skater, Läufer, Rollerfahrer und langsamere Radfahrer Rücksicht nehmen. Egoisten auf 4 Rädern, die uns drangsalieren und töten wollen, haben wir dort nicht zu befürchten. Wir können es im Rahmen unserer körperlichen Voraussetzungen, sprich unserer radsportlichen Fitness also so richtig krachen lassen.

Ich hatte an diesem Tag zwar noch immer ziemlich schwere Beine von meinen kurz vorher erlebten tollen Tagen am Bodensee, aber auf der Rennstrecke in Hockenheim mit dem Rad zu fahren, macht auch mit müden Beinen sehr viel Spaß. Christian, mein Begleiter bei der Bodenseeumrundung, war selbstverständlich mit am Start, aber nicht nur er. Diesmal waren erneut wieder viele aus meinem radsportlichen Netzwerk, die dort noch nie ihre Runden gedreht hatten, mit von der Partie. Start des ca. 2,5 - stündigen Laktatfestivals war wie gewohnt um 18 Uhr.

Ich lasse auch diesmal wieder Fotos ganz ohne Text für sich sprechen, denn Fotos sagen sehr viel mehr als 1000 Worte😉. Viel Spaß beim Anschauen.

Mittwoch, 8. September 2021

Bodensee 2021 - Eurobike und Seeumrundung mit dem Rennrad

Hallo Sportsfreunde,

nach einem Jahr Pause fand dieses Jahr wieder die Eurobike in Friedrichshafen statt. Ihr erinnert euch an meinen Bericht aus dem Jahr 2019, in dem ich bereits zum besten gab, dass diese Messe seit einigen Jahren für mich immer mehr ihren urspünglichen Flair verloren hat und ich mir überlegt hatte, diese "Ausstellung" nicht mehr zu besuchen. Da sich aber in den Wochen vor dem eigentlichen Messetermin einiges verändert hatte und die Eurobike ab 2022 nun nicht mehr im Süden Deutschlands, sondern in Frankfurt stattfinden wird, wollte ich auf alle Fälle noch mal an den Bodensee reisen, um das Kapitel Eurobike Friedrichshafen final abzuschließen. In Verbindung mit diesem Messebesuch wollte ich dann auch noch einen Punkt abhaken, der schon seit langem auf meiner radsportlichen To - Do - Liste steht.

Diesmal war die Messe allerdings der absolute Tiefpunkt aus meiner Sicht. Eine Fahrradmesse, die diesen Namen nicht mehr verdient. Lest in den nachfolgenden Zeilen, warum ich diese Meinung vertrete und wie ich meine erste eintägige Bodenseeumrundung mit dem Rennrad erlebt habe.

Mittwoch, 11. August 2021

Pacemakers Radmarathon light 2021 powered by 3°TRIPUGNA(c)

Hallo Sportsfreunde,

am 7. August 2021, nach 2 Jahren Pause, fand der Pacemakers Radmarathon endlich wieder in gewohnter Form statt. Zwar etwas verkürzt im Bezug auf die Streckenlänge, aber wie all die Jahre als Gruppe vereint auf einer Schleife durch Baden - Württemberg und Rheinland Pfalz. Situationsbedingt und aufgrund des benötigten Planungsvorsprungs haben wir uns schon sehr früh festgelegt, dass der Marathon zwar wie immer als Gruppenfahrt stattfinden soll, aber aufgrund der Unklarheit über bevorstehende behördliche Auflagen diesmal in einer Lightversion. Die Strecke wurde um 100 Kilometer verkürzt. Um dennoch aber eine adäquate Anzahl an Höhenmetern zu haben, baute unser Streckenplaner Thomas einen nicht unbekannten pfälzischen Hügel mit ein.  

Alle Details über diese trotz leicht veränderter Strecke wieder sehr gelungene Radsportveranstaltung könnt ihr im folgenden Bericht nachlesen. Auch diesmal wieder mit vielen interessanten bildlichen Eindrücken.

Mittwoch, 4. August 2021

Radfahren auf dem Hockenheimring - July Edition 2021

Hallo Sportfreunde,

auch im Jahr 2021, trotz der irren Umstände, ließ ich es mir nicht nehmen, wieder den Hockenheimring mit dem Rad zu rocken. Ursprünglich war als 1. Termin der 16. Juli 2021 geplant, dieser wurde aber wetterbedingt auf den 30. Juli verschoben. An diesem Tag waren für abends zwar auch Gewitter vorhergesagt, aber wie es dieses Jahr schon öfter der Fall war, blieb es trotz einer anderen Vorhersage trocken.

Natürlich habe ich für diese Veranstaltung einige Tage vorher in meinem Netzwerk wieder kräftig die Werbetrommel gerührt und ich konnte tatsächlich auch einige motivieren, mit mir die Rennstrecke unter die Räder zu nehmen.

Mittwoch, 28. Juli 2021

Kraichgau24 - Die total verrückte Höhenmeter Challenge

Hallo Sportsfreunde,

"Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt." - Deutsches Sprichwort.

So in etwa verlief meine Höhenmeter Challenge am 24. - 25. Juli 2021. Eine gute Planung ist zwar die halbe Miete, dennoch muss man immer mit unvorhergesehenem rechnen. Mehr dazu in den folgenden Ausführungen mit vielen tollen Fotos.

Die Idee:

Dass ich wieder eine Höhenmeter Challenge machen würde, nahm bereits im Jahr 2020 während meiner 1. Höhenmeter Challenge etwas konkretere Formen an. Allerdings wollte ich noch eine Schippe drauflegen, denn wenn man ein Ziel einmal erreicht hat, dann ist es ja keines mehr. Da einige Mitstreiter des letzten Jahres recht schnell von der verrückten Sache angefixt waren, genau an diesen Kraichgauhügel zwischen Hoffenheim und Zuzenhausen noch mal zurückzukommen, wurde die Idee geboren, dort 24 Stunden zu verweilen. Die Messlatte wurde auch gleich recht hochgelegt. Auf die Agenda wurde ein Everesting, also 8848 Höhenmeter in 24 Stunden, geschrieben, aber noch nicht fixiert, denn der eine oder andere Zweifel das zu schaffen, stand berechtigterweise durchaus noch im Raume. Denn je höher man kommt, desto dünner wird im wahrsten Sinne des Wortes die Luft.

Mittwoch, 14. Juli 2021

Indoor Cycling mit der 1. Frauenmannschaft der TSG 1899 Hoffenheim - Sommer Edition 2021

Hallo Sportsfreunde,

nach fast einem Jahr konnte ich am 12. Juli 2021 endlich wieder das Frauenteam der TSG 1899 Hoffenheim in einem meiner Indoor Cycling Kurse im Pfitzenmeier Premium Plus Resort in Schwetzingen als Coach begrüßen. Die sehr erfolgreiche Saison 2020/21 der Flyeralarm Frauenbundesliga beendeten die Ladies mit dem 3. Platz und sicherten sich damit die Teilnahme an der UEFA Championsleague 2021/22.

Mittwoch, 16. Juni 2021

Mallorca Gedächtnisrunde 2021 - Kraichgau at it´s best

Hallo Sportsfreunde,

nach sehr langer Zeit melde ich mich mal wieder mit einem kleinen Bericht bei euch. Verzeiht mir, dass es einige Monate still um mich war. Aufgrund der noch immer andauernden seltsamen Situation weltweit, die bis dato weiterhin noch sehr viele Fragen/Ungereimtheiten offenlässt, war ich mental nicht dazu in der Lage, irgendwelche Berichte zu veröffentlichen.

Sportlich war ich natürlich dennoch, aber überwiegend nur im Freien. Leider waren bis in den Mai hinein die Wetterbedingungen hier in Deutschland nicht ganz so prickelnd und mein Mallorca - Trainingscamp ist auch erneut ausgefallen, sodass ich bis heute spürbar weniger Radkilometer in den Beinen habe als die Jahre zuvor. Dafür ist meine Laufperformance derzeit nicht ganz so schlecht, da ich aufgrund dieser durchwachsenen Wetterbedingungen im Frühjahr etwas mehr gelaufen bin. Die Fitnessstudios waren von November bis Mitte Juni leider mehr als 7 Monate geschlossen, sodass mir das essenzielle, regelmäßige Fitnesstraining an den Gewichten doch sehr gefehlt hat. Leider macht sich das aktuell auch ein bisschen bemerkbar. Ich bin muskulär zwar noch recht fit, aber Training mit dem eigenen Körpergewicht ist auf Dauer für mich nicht optimal. Ich habe daheim kein entsprechendes Equipment. Um meine Muskulatur richtig zu fordern, brauche ich regelmäßig Gewichte. Einmal in der Woche vor meinem Indoorcyclingkurs in einem leeren Studio mal kurz einige Gewichte stemmen war einfach zu wenig. Mittlerweile sind die Fitnessstudios zwar wieder offen, aber ein Zugang zur Trainingsfläche bleibt mir immer noch verwehrt, dann dies nur mit den 3 sinnfreien Gs und mit einem Maulkorb möglich ist. 😏 Da ich dieses paranoide 3G - Spiel aber nicht mitspiele, darf ich weiterhin nicht im Fitnessstudio trainieren. Spannend, wenn man beweisen muss, dass man gesund ist, um seine Gesundheit und seine muskuläre Fitness zu erhalten. Aber lassen wir das jetzt, sonst eskaliere ich wieder, wie sooft in den letzten Monaten, wenn pol. Entscheidungsträger immer wieder unter Beweis gestellt haben, dass es andere Gründe hat, warum es so ist, wie es ist.